StartseiteSEOSEO MASTERPLAN

Mit welchen Keywords wird die Webseite gefunden?

Es geht nicht darum, unter welchen Schlüsselworten Sie eine Webseite lexikalisch einordnen, sondern unter welchen Begriffen die Besucher nach den Inhalten auf dieser Seite suchen.

Das sind einmal die Keywords der Seiten der Wettbewerber, aber Sie wollen doch auch bei anderen Keywords gefunden werden. Daher führt kein Weg am Einsatz von Keyword-Tools vorbei. Am einfachsten arbeitet man mit Googles Keyword-Tool für Externe. Dort werden für das Keyword und seine Synonyme die Häufigkeit der Suchanfragen des letzten Monats und der letzten 12 Monate im Monatsdurchschnitt ausgegeben. Man kann aber auch die URL einer einzigen Webseite angeben. Dann werden aufgrund des Textes dieser Webseite die Keywords herausgesucht. Mit diesem nützlichen Tool kann man die von Google vorgeschlagenen Keywords mit den selbst ausgewählten Keywords für das META Tag der Seite abgleichen. Durch den Vergleich der Treffer nach Keywords und generierten Keywords für die Seite kann der Besucherverkehr auf die Seite zielgruppengenau gesteuert werden.

Man erhält ein Gefühl für das Marktvolumen. Aber das ist schon mühselig und kostet viel Zeit. Häufig ist die Beauftragung eines Dienstleisters günsiger, denn dort wird mit weiteren Software-Pakackes gearbeitet, die viele Schritte der Eigenanalyse kostengünstiger automatisieren - abgesehen von Selbstausbeutung.

Keywords sollten möglichst immer fett auf die Seiten gesetzt werden. Das gibt mehr Google-Punkte.

Auch in Blogs oder Foren erhalten Sie Hinweise auf den Sprachgebrauch der Benutzer.

Ohne die "richtigen" Keywords für die promoteten Produkte oder Seiten wird die Seite nicht gefunden.

Die Arbeitsschritte bei der Keyword-Bestimmung

Damit die Besucher Ihre Webseite finden, müssen Sie solche Begriffe als Keywords herausfinden, die von den Besuchern als Suchbegriffe (=Keywords) eingegeben wurden. Die Keywords stehen dann in den META TAGS Ihrer Webseite oder sind als Suchbegriffe in sponsored Links oder Adword-Anzeigen festgelegt.

1. Schritt:
Analyse des Potentials eines Begriffs oder einer Begriffskette bei Google: Wie häufig wurde in der Vergangenheit gesucht, z.B. nach „blauer Wollschal“.

2. Schritt:
Analyse des Potentials semantisch ähnlicher Begriffe oder Begriffsketten : Wie häufig wurde in Der Vergangenheit nach ähnlichen Begriffen gesucht, z.B. „ blauer Kaschmir Wollschal“.

3. Schritt:
Analyse des Potentials der Begriffe, die die Sucher auch verwendet haben, um eine Seite zu finden. Mit welchen Begriffen wurde gesucht, um eine bestimmte Webseite zu finden?

4. Schritt:
Ermittlung der Keywords der größten Wettbewerber und Punkte 1.+2.+3

5. Schritt:
Erkennung und Eliminierung der Marken
Um rechtlichem Handeln vorzubeugen sollte bei jedem Keyword geprüft werden, ob es ein Markenrecht verletzt. Ist das Keyword als Marke eingetragen?


Wenn Ihnen das zu viel Arbeit ist, beauftragen Sie doch suma-pro.

zu Wettbewerbsanalyse mit Onpage Optimierung
© suma-pro.de (2007) Mit Suchmaschinenoptimierung nach dem
SEO MASTERPLAN
und gutem Shop-Design auf die erste Seite
Datum der letzten Änderung