StartseiteSEO

Operationales Marketing weiblich

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Sie geht zu ihm und sagt: "Ich bin ziemlich gut im Bett!"
Das ist Direktmarketing.

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Sie fragt eine freundin nach seienr Adresse und schreibt ihm: "Ich bin ziemlich gut im Bett!"
Das ist ein Direktmarketing-Mailing.

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Sie fragt nach seiner Handynummer. Am nächsten Tag ruft sie ihn an: "Ich bin ziemlich gut im Bett!"
Das ist Telemarketing.

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Sie fragt nach seiner eMail Adresse. Am nächsten Tag mailed sie ihm: "Ich bin ziemlich gut im Bett!"
Das ist legales eMail-Marketing.

Eine Frau sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Sie fragt eine Freundin nach seiner eMail Adresse. Am nächsten Tag mailed sie ihm: "Ich bin ziemlich gut im Bett!"
Das ist verbotenes eMail-Marketing.

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, älteren Mann ("Geld macht schön") auf einer Party. Sie fragt nach seiner Handynummer. Am nächsten Tag ruft sie ihn an: "Ich bin ziemlich gut im Bett!"
Das ist Seniorenmarketing.

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Einer ihrer Freunde geht zu ihm: "Die ist ziemlich gut im Bett!"
Das ist Flüsterpropaganda (Reklame).

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Er spricht sie an: "Ich habe gehört, daß Du ziemlich gut im Bett bist."
Das ist die Kraft der Marke.

Eine Anglerin trifft einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Sie frischt seine Erinnerung auf: "Kannst du dich noch an unser Date vor zwei Wochen erinnern. Weißt du noch, wie gut ich im Bett war?"
Das ist Customer Relationship Management (CRM)

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Sie geht zu ihm und sagt: "Ich bin ziemlich gut im Bett!" Dann öffnet sie ihre Bluse und zeigst ihm ihre Duplikate oder Plagiate.
Das ist Merchandising.

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Sie geht zu ihm und sagt ihm, wie geschmackvoll er angezogen sei und wie gut er rieche. Dann schenkt sie ihm ein Glas Wein ein und sagt: "Ich bin ziemlich gut im Bett!"
Das ist PR (Public Relation).

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Die letzten One-night-stands haben sich im ganzen Dorf rumgesprochen und er denkt wie alle, daß sie leicht zu haben ist.
Das ist Viralmarketing.

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Sie folgt ihm nach Hause und legt sich einfach nackt in sein Bett.
Der ist Guerilla Marketing.

Eine Anglerin sieht einen attraktiven, jungen Mann auf einer Party. Ihre letzten One-night-stands konnte man durch die Webcam auf Ihrer Facebook Seite Suchmaschinenmarketing.

Anglerin© dimis - Fotolia.jpg



Operationales Marketing männlich

Ein Mann sieht eine attraktive, junge Frau auf einer Party. Er geht zu ihr und sagt: "Ich bin ziemlich gut im Bett und außerdem kann ich die ganze Nacht ohne Pause!"
Das ist gesetzlich verbotene irreführende Werbung.

Beckenknochen Mann© José Manuel Cano Sánchez - Fot



Zusammenfassung: Sex Sells

Leicht verständlich werden die wichtigsten Begriffe des Marketings dem Laien mit anschaulichen Bildern erklärt.
Ein Straßenfeger im Suchmaschinenmarketing. Darauf warten alle.

Dr. Wolf Blass & Sabine Blass

Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben

Googles Einführung in Suchmaschinenoptimierung zu SEO Starter Guide
© suma-pro.de (2007- Mit Suchmaschinenoptimierung nach dem
SEO MASTERPLAN
und gutem Shop-Design auf die erste Seite


Datum der letzten Änderung